Was sonst noch passierte ...

 

Projekt: "Ich hinter der Maske"                                                                                      Oktober 2020

 

 

 

Die Schüler der 9. Klasse gestalteten mit Gipsbinden und Farbe individuelle Masken, die bestimmte Emotionen ausdrücken sollten.

 

Projekt: „Bunte Spuren im Dunkeln“                                                                           Oktober 2020

 

 

 

Anhand von Beispielbildern studierten die Schüler der 7. Klasse zunächst das genaue Aussehen von Insekten und übertrugen dieses dann auf vorbereitete Kratzbilder.

 


Klassenfahrt 10b im Februar 2019

 

Unsere Klasse 10b der Störtebeker-Schule startete am 25.02.2019 eine 4-tägige Studienfahrt nach Hamburg. In den frühen Morgenstunden traf sich die ganze Klasse mit ihren Lehrerinnen am Rostocker Hauptbahnhof, wo die mehrstündige Fahrt in einem EC-Zug begann. An unserem Ziel angekommen ließen wir unser Gepäck im Hostel, um uns direkt auf den Weg zu einer Stadtrundfahrt zu machen.

 

Verschiedene Sehenswürdigkeiten und interessante Informationen über Hamburgs Geschichte konnten wir bei herrlichem Frühlingswetter bei geöffnetem Dach des Doppeldeckerbusses genießen.

 

Am Dienstag war das Hamburger Dungeon geplant und der Besuch des Zollmuseums. Das Dungeon erzählte die Geschichte von Hamburg, es waren lustige Geschichten dabei und die Schauspieler erlaubten sich kleine Späße, indem sie einige Besucher überraschten oder auch erschreckten. Nach diesem Grusel- und Spaßerlebnis gingen wir zum Zollmuseum. Hierbei wurden wir von einem echten Zollbeamten durch die Räume geführt.

 

Mittwoch war unser letzter Tag mit einem vollem Programm. Besucht wurde zunächst die KZ Gedenkstätte Neuengamme. In diesem KZ bekamen wir nach einer Führung Aufgaben zu verschiedenen Themen, welche wir bearbeiteten.

 

Am Abend besuchten wir dann das Musical „Mary Poppins“, welches drei Stunden dauerte und ein tolles Erlebnis war. Alleine schon die Überfahrt auf der Elbe mit der Fähre von den Landungsbrücken bei Sonnenuntergang mit Blick auf die Skyline von Hamburg war beeindruckend.

 

Ich selber fand die Studienfahrt überraschend gut. Mir hat es auch gefallen, dass sich die Klasse auf der Fahrt besser kennen lernte und viel miteinander erlebt hat. So knüpfte man stärkere Freundschaften mit Klassenkameraden.

 

Ich kann eine Fahrt nach Hamburg sehr empfehlen, weil diese Stadt viel zu bieten hat und sehr interessant ist. Besonders lohnenswert ist ein Besuch des Hamburger Dungeon, da es lustig und gruselig zugleich ist und diese Mischung es gerade so spannend macht.

 


M.R.

 

 

 


Unsere Kunstgalerie